Balance mit Steinen

Während meiner heutigen Morgenmeditation hatte ich eine seltene Geräuschkulisse. Ein Nachbar mähte den Rasen mit seinem alten Benzinrasenmäher, mehrere Krankenwagen rasten lautstark durch unsere Straße, und ein Hubschrauber drehte ebenfalls gut hörbar seine Runden. Wie soll man denn da in Ruhe meditieren?!

Weiterlesen

Leinwandbild 'Engel'

Uuups, gerade ist die Mama mit ihrem Kind zum ersten Tag in die Kita gekommen, hat kurz gefragt, wann sie am Nachmittag wieder da sein soll – und schwupps, nun ist sie schon wieder weg. Die kleine Dreijährige kümmert das nicht weiter, sie marschiert schnurstracks in den Waschraum, den sie gerade entdeckt hat, und beginnt mit Wasser und den Zahnputzbechern der anderen Kinder zu spielen…

Weiterlesen

Urwaldsteig am Edersee

Im ICE nach Kassel kontrolliert die Zugbegleiterin unsere Tickets: „Sie tragen keine Maske. Sie haben doch sicher eine ärztliche Bescheinigung?“ – „Ja, ich habe das Attest dabei, möchten Sie es sehen?“ – „Ja, bitte.“ – „Hier ist es.“ – „Alles Ok, danke.“

So einfach kann es sein. Nach mittlerweile 5 Monaten Corona Ausnahmezustand mit Demonstrationen, heftigen Auseinandersetzungen und viel Angst ist niemand mehr unvoreingenommen. Was hilft weiter?

Weiterlesen

In Achtsamkeit aufblühen

Nie hätte ich mir das vorstellen können. Kaum war meine erste Tochter geboren, begann ein völlig neues Leben für mich. 24 Stunden am Tag habe ich jedes Lebenszeichen registriert, jedes etwas lautere Atmen weckte mich aus dem Schlaf, jede Lebensäußerung, jede Bewegung faszinierten mich. Nach drei Tagen und Nächten war ich so erschöpft, dass ich einen Tag durchschlafen musste.

Weiterlesen

Königin der Nacht

Heute vor 75 Jahren, am 9. August 1945: Die US-amerikanische Luftwaffe wirft eine zweite Atombombe über Japan ab: In Nagasaki sterben 36.000 Menschen, 40.000 werden verletzt.

Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs endete 1945 der letzte der großen Kriege, die über Jahrhunderte immer wieder Europa verwüstet haben. Gut 20 Jahre später, mitten im kalten Krieg formulierte Theodor W. Adorno 1966 in seinem Radiobeitrag »Erziehung nach Auschwitz« die bis heute aktuelle Forderung, „dass Auschwitz nicht noch einmal sei“ als Grundlage jeglicher Pädagogik.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Session-Cookies im Browser hinterlegt werden. Weitere Informationen ...